Velo-Kette pflegen - bike to work
bike to work logo

Ketten-Pflege leicht gemacht!

1. Material

Lappen, Schmiermittel oder Kettenöl, Bürste und Einweghandschuhe.

2. Reinigung

Denke immer daran: Die Kette lässt sich am besten reinigen, wenn sie noch feucht ist z.B. nach einer Regenfahrt. Einweghandschuhe sind sehr hilfreich und ersparen dir schwarze Hände.
Als erstes sprühst du die Kette ein wenig mit dem Gartenschlauch sanft ab. Um die Reinigung noch gründlicher durchzuführen nehme eine Bürste oder Schwamm und schrubbe sie ordentlich ab.
Nachdem der gröbste Schmutz ab ist, wische die Kette erst mal mit einem Lappen trocken. Um dann noch den feinen Schmutz zu entfernen nehme das Öl und gib ein paar Tropfen auf den Lappen. Baue zum Reinigen das Hinterrad aus und halte dann den Lappen an die Kette und kurbel langsam vorwärts. Mit der einen Hand den Lappen fest gegen die Kette drücken und, wenn möglich, die Kette verschlungen durch die Hand laufen lassen, um so auch die innen liegenden Röllchen sauber zu machen.
Diese Prozedur wiederholst du drei bis vier mal mit einem neuen sauberen Stück Lappen. Anschliessend wischst du die Kette trocken. Anstatt mit Öl kannst du auch mit Entfetter arbeiten, der sicherlich effektiver aber auch teurer ist. Verwende unter keinen Umständen Diesel oder ähnliche "Reinigungsmittel". Ebenfalls nicht zu empfehlen sind Waschbenzin oder andere Lösungsmittel, da sie das Öl und Fett auswaschen, den Sand und Staub jedoch rein. Nun ist Kette wieder recht sauber und du musst sie neu schmieren, damit sie nicht verschleisst. Sonst ist sie schon nach ein paar Kilometern hin.

2. Schmieren

Zum Schmieren nimmst du am besten ein dünnflüssiges Öl und kein Fett, da Fett Staub und Dreck magisch anzieht. Baue nun das Hinterrad wieder ein und tropfe das Öl langsam in die linke und rechte Seite der Innenlasche, da so das Öl genau dahin kommt, wo es hin soll. Lasse es dann ein wenig einziehen und kurbel dann kräftig, bis das Öl endgültig in den Gelenken ist. Das überschüssige Öl wischst du mit einem Lappen ab.

3. Ritzel und Kettenblätter reinigen

Wenn du die Kette gereinigt hast, solltest du auch die Ritzel und die Kettenblätter säubern, da sonst die Kette bald wieder wie vorher aussieht. Dazu nimmst du wieder einen Lappen. Den fädelst du in die Zwischenräume der Ritzel und putzt dann so die Ritzel. Verwende öfters mal ein neues Stück Lappen. Anschliessend reinige auch die Oberseite des einzelnen Zahnes. Bei den Kettenblättern verfährst du genauso. Wenn eine harte Fettkruste auf den Ritzeln und Kettenblättern hängen sollte, solltest du Entfetter verwenden, den du mit einem weichen Pinsel aufträgst. Das gleiche gilt für die Schaltungsröllchen.
Wir wünschen gute Fahrt!


Eine Aktion von:

logo [object Object]

Unterstützt von:

logo [object Object]
logo [object Object]
logo [object Object]
logo [object Object]